Familien

Ein Wohnen in Schmalkalden oder in einem der Ortsteile ist für Familien mit und ohne Kinder, aber auch im Alter attraktiv. Hier zu wohnen und zu arbeiten heißt, in einer intakten Umwelt zu leben.

Schmalkalden ist von wunderschönen Wiesen und Wäldern umgeben, die auf gut ausgeschilderten Wanderwegen zu erkunden sind; Flussläufe, kleine Teiche und ein Freibad laden zum Verweilen ein; in Parks kann man die Seele baumeln lassen; Kinder können sich auf zahlreichen Spielplätzen im Stadtgebiet bewegen; Kultur- und Sportvereine laden zum Mitmachen ein und für all diejenigen, die Kunst und Kultur mögen, finden Museen, Ausstellungen und Kleinkunst vor.

Für die Betreuung der Vorschulkinder stehen ausreichend Kindertagesstättenplätze zur Verfügung. Eltern können ihre Kinder in einer von sieben städtischen oder drei Einrichtungen in freier Trägerschaft anmelden. Jeder Kita zeichnet sich durch ein eigenes Konzept aus. So können Eltern sehr bewusst auch nach dem pädagoischen Konzept wie Kneipp, integrative Ausrichtung, rel. Einrichtung, Wald, lebensbezogen Ansatz und Reformpädagogik wählen.

Schmalkalden ist außerdem als Bildungsstandort sehr beliebt. Neben vier Grundschulen in unterschiedlicher Trägerschaft, einer staatlichen Regelschule, zwei Förderschulen, einem Gymnasium, dem Berufsbildungszentrum, dem Bildungszentrum für Handel und der Hochschule kann man sich auch im fortgeschrittenen Alter mit den unterschiedlichsten Programmen an der Volkshochschule und bei freien Trägern weiterbilden.

Neben der schulischen Bildung ist die musikalische Erziehung ebenfalls ein wichtiges Thema – die Musikschule bietet die unterschiedlichsten Angebote für Kleine und Große.