Grundsteuerreform 2022

Wichtige Informationen zur Grundsteuerreform:

In diversen Presseveröffentlichungen wurde bereits darüber berichtet, dass die Mitarbeit aller Grundstückseigentümer/innen bei der Durchführung der Grundsteuerreform erforderlich ist.

Die rechtliche Grundlage für die Grundsteuerreform ist die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 10.04.2018. Mit dieser Entscheidung wurde das derzeitige System der grundsteuerlichen Bewertung für verfassungswidrig erklärt. Bisher wird die Grundsteuer anhand von Einheitswerten berechnet. Diese Werte stammen für die neuen Bundesländer aus dem Jahr 1935 und für die alten Bundesländer aus dem Jahr 1964. Die tatsächliche Wertentwicklung der Grundstücke wird durch diese alten Werte nicht widergespiegelt. Das alte Recht behandelt gleichartige Grundstücke unterschiedlich und verstößt so gegen das im Grundgesetz verankerte Gebot der Gleichbehandlung. Daher verlangte das Bundesverfassungsgericht bis Ende 2019 eine gesetzliche Neuregelung, die den verfassungswidrigen Zustand beseitigt.

Im November 2019 konnte das Grundsteuer-Reformgesetz mit einem Bundesmodell verabschiedet werden. Im Land Thüringen kommt dieses Bundesmodell für die Durchführung der Grundsteuerreform zur Anwendung.

Neuer Hauptfeststellungszeitpunkt ist der 01.01.2022. Auf diesen Stichtag werden für alle Grundstücke neue Grundsteuerwerte vom Finanzamt festgestellt.

Die auf dieser Grundlage von der Stadtverwaltung Schmalkalden neu zu berechnende Grundsteuer ist dann aber erst ab dem 01.01.2025 zu zahlen. Dazu erlässt die Stadtverwaltung Schmalkalden dann im Januar 2025 neue Bescheide für alle Grundstückseigentümer.

Damit das Finanzamt überhaupt eine Neubewertung der Grundstücke vornehmen kann, ist die Mitarbeit aller Eigentümer/innen erforderlich.

Diesbezüglich wurden bereits in den letzten Wochen alle Grundstückseigentümer/innen vom Finanzamt Suhl angeschrieben. Das Anschreiben enthält Informationen zur Grundsteuerreform, die Aufforderung zur Erklärung und Erläuterungen dazu.

Der Beginn der Abgabe der Erklärungen ist der 01.07.2022. Die Erklärung kann ausschließlich elektronisch über das ELSTER-Portal des Landes Thüringen erfolgen. Ausnahmen von der elektronischen Erklärung wird es nur in absoluten Härtefällen geben.

Die Frist für die Einreichung der Erklärung endet bereits zum 31.10.2022.


Grundsteuerreform | Schritt für Schritt


Allgemeine Fragen zur Grundsteuerreform können von Montag bis Freitag ab 8 Uhr an die landesweite Telefonhotline zur Grundsteuerreform unter 0361/57 3611 800 gerichtet werden.

Weiterführende Informationen finden Sie auch hier: finanzen.thueringen.de

Ihr Sachgebiet Steuerwesen

Formulare

Formulare

Grundsteuerreform 2022

Ukraine-Hilfe Schmalkalden vor Ort

Skip to content