Einebnung Grabstellen 2022

Die Stadtverwaltung Schmalkalden, Friedhofsverwaltung teilt mit, dass die Einebnung abgelaufener Grabstellen auf den Friedhöfen der Stadt Schmalkalden einschließlich aller Ortsteile bis zum 15.05.2022 erfolgt. Die Beantragung der Einebnung durch die Nutzungsberechtigen kann bis zum 30.04.2022

bei der Stadtverwaltung Schmalkalden, Altmarkt 1, 98574 Schmalkalden, Zimmer 2.12 (Terminvereinbarung erforderlich) oder telefonisch unter 03683/667215, per Fax an 03683/6676215, per Mail an friedhofsverwaltung@schmalkalden.de oder auch per Brief erfolgen. 

Die Stadtverwaltung Schmalkalden weist nochmals darauf hin, dass auch Einebnungen, die durch den Nutzungsberechtigten selbst oder beauftragte Dritte durchgeführt werden, angezeigt werden müssen.

Eingeebnet werden müssen alle Reihen- und Wahlgrabstellen, deren Nutzungsrecht am 30.04.2022 endet.

Sollten Sie Fragen zu bisher erteilen Nutzungsrechten haben, informieren Sie sich bitte in der Stadtverwaltung Schmalkalden, Friedhofsverwaltung unter den o.g. Kontaktmöglichkeiten.

Urnen- und Erdbestattungswahlgräber können auf Antrag verlängert werden, sofern dies einer Umgestaltung bestimmter Friedhofsbereiche nicht im Wege steht. Die Stadtverwaltung behält sich vor, Grabstellen, deren Nutzungsrecht abgelaufen ist und nicht durch die Nutzungsberechtigten fristgerecht eingeebnet werden, auf Kosten des Nutzungsberechtigten einebnen zu lassen. Grabnutzungsgebühren werden ggf. rückwirkend erhoben.


Gestaltung der Gräberfelder

Die Herrichtung, Unterhaltung und Veränderung der Wegeflächen sowie der gärtnerischen Anlagen außerhalb der Grabstätten obliegt ausschließlich der Friedhofsverwaltung. Bei Zuwiderhandlungen behält sich die Friedhofsverwaltung eine Ersatzvornahme zu Lasten des Verursachers vor. Die Errichtung einer Außeneinfassung jeglichen Materials um die eigentliche Grabstätte ist nicht zulässig. Diese stellen eine Unfallgefahr dar. Bei eventuellen Schäden, die Dritten zugefügt werden, haftet der Nutzungsberechtigte bzw. der Veranlasser der Einbauten.


Nutzung der Abfallcontainer

Die an oder auf den Friedhöfen der Stadt Schmalkalden aufgestellten Abfallcontainer dienen ausschließlich der Entsorgung von Abfällen, die im Zusammenhang mit der Pflege eines Grabes entstehen. Es ist zu trennen zwischen kompostierbaren Abfällen (Pflanzen, Grabgebinden) und sonstigen Abfällen wie Pflanzcontainern aus Plastik, Keramik oder Ähnlichem. Es ist ausdrücklich untersagt, Gartenabfälle, Glasflaschen, Lebensmittelreste oder andere Gegenstände aus privaten Haushalten oder gewerblichen Einrichtungen in diesen Containern zu entsorgen. Zuwiderhandlungen werden geahndet. Die Friedhofsverwaltung nimmt unter o. g. Telefonnummer Hinweise entgegen.


Verhalten bei Sturm und Unwetter

Auf den Friedhöfen der Stadt Schmalkalden und den dazugehörigen Ortsteilen befinden sich zahlreiche große und teilweise sehr alte Bäume. Bei Sturm und Unwetter können von diesen Bäumen, trotz jährlicher Begutachtung und erforderlicher Baumpflege, Gefahren ausgehen. Auch gesunde Bäume können umstürzen, abbrechen oder gar entwurzeln. Daher ist das Betreten der Friedhöfe bei extremen Wetterereignissen nicht gestattet. Geplante Beisetzungen müssen ggf. verschoben werden.


Standfestigkeitsprüfung der Grabmale

Auf den Friedhöfen der Stadt Schmalkalden und den dazugehörigen Ortsteilen befinden sich zahlreiche große und teilweise sehr alte Bäume. Bei Sturm und Unwetter können von diesen Bäumen, trotz jährlicher Begutachtung und

In den Monaten März – Mai 2022 findet die jährliche Standfestigkeitsprüfung der stehenden Grabmale statt. Grabmale, welche diese Prüfung nicht bestehen, werden mittels Hinweis sichtbar gekennzeichnet. Die Nutzungsberechtigten dieser Grabstätten sind verpflichtet, eine unverzügliche Befestigung durch einen Steinmetz zu veranlassen.

Der Nachweis über die Instandsetzung ist der Stadtverwaltung Schmalkalden, Friedhofsverwaltung schriftlich zu erbringen.