Recklinghausen

Altstadtmarkt RecklinghausenDie Ruhrfestspielstadt Recklinghausen liegt direkt am Münsterland und ist geprägt vom Nebeneinander dichtbebauter Stadtteile und den sich dazwischen erstreckenden Acker-, Wald- und Wiesenflächen. Bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts ging die Bebauung nicht über den Wallring hinaus. Mit dem Bergbau wuchs die Stadt sprunghaft: die Einwohnerzahl stieg von 1800 (1869) auf 131.739 (1963), heute 123.000.

Um 800 als karolingischer Königshof gegründet, erhielt Recklinghausen 1236 vom Kölner Erzbischof die vollen Stadtrechte. Jahrhundertelang war die Hansestadt (1316-1648), deren Tuch- und Schmiedeware bis nach Livland gehandelt wurde, Mittelpunkt der kurkölnischen Enklave zwischen Emscher und Lippe, genannt Vest Recklinghausen. Diese traditionsreiche Zentralität zeigt sich noch heute – die Stadt ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen, mit rund 660.000 Einwohnern bevölkerungsreichsten Kreises Deutschlands.

Der hohe Anteil an Dienstleistungs-, Einkaufs- und Verwaltungsarbeitsplätzen half der Stadt, den Strukturwandel der letzten dreißig Jahre zu bewältigen. Heute sind rund zwei Drittel aller Arbeitsplätze dem Dienstleistungssektor zuzurechnen, es gibt keine einzige Zeche mehr.
Das Stadtgebiet umfasst 66,4 Quadratkilometer, es ist zu einem Drittel bebaut. 485 ha Wald und 442 ha Park-, Grün- und Sportanlagen prägen das Stadtbild.

Besonderer Höhepunkt im Jahr sind die Ruhrfestspiele/Europäisches Festival mit ihren zahlreichen Gastspielen hochrangiger Bühnen des In- und Auslands. Tausende feiern ihre Eröffnung am 1. Mai, Tausende kommen auch zum Rosenmontagsumzug, Palmkirmes, Weihnachtsmarkt und anderen Veranstaltungen. Sehenswert sind die Altstadt mit St. Peter (13. Jh.), die Stadtmauer (14. Jh.), Ackerbürger-, Fachwerk- und Bürgerhäusern, ebenso das Rathaus, der alte Kirchplatz in Suderwich, das Hochlarer Dorf, die Dreieckssiedlung in Hochlarmafestspielrk.

Recklinghausen - FestpielhausOb Ikonen-Museum mit der besten Sammlung außerhalb der Orthodoxie, Kunsthalle, Vestisches Museum oder das Elektro-Museum "Umspannwerk" der RWE – Recklinghausen bietet das Besondere, hat Air und Flair, viel Grün und hohe Lebensqualität.

Homepage: http://www.recklinghausen.de